Zuhause gesucht - British Kurzhaar De Cassis

Update 05.06.2024

Direkt zum Seiteninhalt
Wir suchen ein Zuhause auf Lebenszeit.

Lieber Katzenfreund,
es kann sich wohl kaum ein Katzenfreund vorstellen, dass man sich von einem Schmusebärchen trennen kann, das man vor gar nicht so langer Zeit auf dem Weg ins Leben begleitet hat. Denken wir an die vielen schlaflosen Nächte, die man als Züchter hat, bis uns die Waage ein konstantes Plus zeigt. Der gemeinsame Weg von Mamas Milchbar bis zu dem Moment, wo viele kleine Füßchen mitten im Futterbrei stehen und die kleinen Puschelchen genüsslich schmatzen, sorgt dann schon für ganz viele Schnappschüsse. Ach ja, und dann sind es die großen Kulleraugen, die dich anschauen, wenn das Erbstück aus weißem Porzellan, engelsgleich, am Morgen in tausend kleinen Stücken am Boden liegt. Wer jetzt sagt, selbst Schuld. Vielleicht! Aber bis zur 8. Lebenswoche passieren solche Dinge nicht, weil der Laufstall hoch genug und ausreichend gesichert ist. Die kleinen Fellkugeln lernen aber ganz schnell, die Neugierde wird von Tag zu Tag wird größer und die Vorbildwirkung von Mama, Papa, Onkel, Tante ... tut ihr Übriges, dass die kleinen Flitzepiepchen plötzlich nicht mehr nur klein und unten sind. Das Oben wird erreichbar und die Schnelligkeit zeigt uns armen Züchtern, wie langsam wir in unseren Reaktionen sind. Wenn die Wohnung des Züchters beim ersten Besuch der Kitten-Bewerber etwas minimalistisch wirkt, dann scheint es unser Lernprozess und der geminderte Dekovorrat zu sein. ;-)
Die darauffolgenden Wochen vergehen nun sehr schnell. Wir sind damit beschäftigt, das beste Futter bereit zu stellen, damit alle Fellnasen zufrieden sind. Für unsere erwachsenen Zuchtkatzen und für die Pensionäre beginnt die Zeit des Schlaraffenlandes. Langweilige Futterschüsseln gibt es grad nicht. Nur das Beste vom Besten, denn die Kleinen müssen noch wachsen. Und die Großen werden belohnt für die vorzeigbare Akzeptanz des Nachwuchses. Wenn sie bei der Betreuung und Erziehung der Zwerge mithelfen, werden sie natürlich auch angemessen gelobt und belohnt.
Und nun kommen andere Sachen und Personen ins Spiel. Die übergroße Transportbox wird meist freiwillig erobert. Die erste Fahrt mit der Familienkutsche ist auch kein Problem. Und die neugierigen Blick von fremden Personen in unser Häuschen ertragen die Kleinen der De Cassis-Familie auch problemlos. Herr oder Frau Doktor im weißen Kittel finden den Nachwuchs meist super interessant. Tiefblaue Augen, fast weißes Fell oder die apricotfarbigen Geschwister lassen jeden Doktore erstaunen. Die komplette Untersuchung, das Messen der Temperatur, das Impfen und später das Chippen ertragen die meisten Minis ohne zu murren. Kurz vor dem Auszugstermin wird das ganze Prozedere wiederholt und mit einem kompletten Gesundheitscheck abgeschlossen. Ja und eigentlich sind dann unsere Halbstarken für das neue Zuhause bestens gerüstet.

Sollten die richtigen Katzeneltern noch nicht gefunden sein, dann warten wir ganz entspannt und genießen die Zeit mit dem Nachwuchs. Die ersten 14 bis 16 Lebenswochen mit unserem kleinen Bärchen vergehen meist viel zu schnell, so dass wir die geschenkte Zeit nutzen, um die Jüngsten in die Gemeinschaft unserer Katzenfamilie einzugliedern. So lernen wir jeden Tag, wie charakterlich gestärkt unsere erwachsenen Damen und Herrn sind. Man erkennt sehr schnell, wer sich gekonnt zurücknehmen kann und die Kleinen gespannt und neugierig beobachtet. Und man spürt deutlich, welches weibliche Tier oder welcher Pensionär genervt ist und keine Lust auf dieses neuerliche Gewusel hat.

Und jetzt kommt der Züchter erneut ins Spiel. Die Mitglieder der Katzenfamilie sollten dann wohl überlegt "neu sortiert" werden, wenn man beobachtet, dass Katzen/ Kastraten mit dem jährlichen Nachwuchs überfordert sind, wenn sich Katzen zurückziehen, sich Katzen teilweise genervt verhalten oder sich Unsauberkeit einstellt. Hier hat die Harmonie in der Gemeinschaft Vorrang vor den züchterischen Zielen. Es muss zeitnah ein perfektes Zuhause auf Lebenszeit für die Katze gefunden werden. Die Darstellung eines ganzen Katzenjahres war jetzt mit dem Zeitraffer zusammengefasst. Die Würfe wachsen bei uns sehr liebevoll versorgt mit ihren Müttern auf. Eine Separierung einzelner Tiere nehmen wir nicht vor, weil es nicht nötig ist. Selbst zwei zeitgleich geborene Würfe werden harmonisch von den beiden Mütter versorgt. Wenn es dennoch nötig wird, sich von erwachsenen kastrierten, also ehemaligen Zuchttieren zu trennen, sind es die beschriebenen Gründe, vielleicht auch die Anpassung der züchterischen Ziele. Die Kombination von Mutter und Tochter/Sohn, von Halbgeschwistern, von zwei Kastraten und deren Umzug in ein neues Zuhause ist immer eine wundervolle Möglichkeit, den geliebten Familienmitgliedern die Chance auf ein unbeschwertes und entspanntes Katzenleben zu geben.




Ch.Lady Henrietta Cassis   KASTRIERT
Farbe: black-golden-tic-tabby-point
geb. am 25.06.2021
Blutgruppe: A
Großes Kotprofil 09/2023 oB.
Mutter: Summer of Silver Legend
Farbe: black-silver-shaded
Vater: Ch. Eros Skairin White
Farbe: black-golden-tabby-point
Hier stellen wir unser Fräulein Henrietta vor. Sie war als Enkeltochter von Wolly v. Wahberg unser großer Traum. Jedoch fehlt ihr das Selbstvertrauen, um sich in einer größeren Katzenfamilie zu behaupten. Henrietta ist bereits kastriert. Sie bezaubert durch ihre wundervollen blauen Augen. Alles an ihr ist rund und kuschlig. Wenn sie Kuscheleinheiten nicht mag, weil sie zu grob sind oder sie im Schlaf gestört wird, zeigt es Henrietta an. Henrietta ist eine echte Naschkatze. Es gibt so die eine oder andere Nascherei, mit der sie sich bestechen lässt. Wir suchen für sie ein ruhiges Zuhause als Zweitkatze. Sie ist bei uns eine reine Wohnungskatze. Das Outdoor-Shooting heißt nicht, dass die Katze regelmäßig im Garten ist.



Sir Ivo De Cassis KASTRIERT
Farbe: black-silver-shaded
geboren am 19. August 2021
Blutgruppe: A
Mutter: Ch. Silver Rosalie De Cassis
Farbe: black-silver-ticked-tabby (PT)
Vater: Ch. Eros Skairin White
Farbe: black-golden-tabby-point


Sir Leroy De Cassis KASTRIERT
Farbe: chocolat-golden-point
geboren am 13. April 2023
Blutgruppe: A
Mutter: Miss Felicia De Cassis
Farbe: black-golden-shaded-point
Vater: Redstone from Silvery Queen
Farbe: chocolate-golden-shell

Zurück zum Seiteninhalt